St. Marien Bad Lippspringe

Pfarrkirche St. Marien

Bad Lippspringe

Turm der St. Marienkirche Bad Lippspringe Am Ostermontag, den 15. April 1963 erfolgte unter großer Teilnahme der Gemeinde die Grundsteinlegung zur Pfarrkirche St. Marien Bad Lippspringe. Da der neue Kirchenbau erst zwei Monate später fertig wurde als geplant, beschlossen die damals zuständigen Seelsorger mit der Feier der Gottesdienste in der neuen Kirche bis zur feierlichen Konsekration zu warten. Am Vigiltag der Kirchweihe, am Freitag, den 10. April 1964, wurden die Altarreliquien in den Abendstunden feierlich eingeholt und in der Turmkapelle aufbewart.
Die feierliche Weihe der Marienkirche erfolgte am 11. April 1964 durch Erzbischof Lorenz Jäger.
Das große Altarbild konnte erst nach der Konsekration angebracht werden und erhielt seine Weihe am 05. Juli 1964.
Im Jahr 1995 wurde die Marienkirche grundlegend renoviert, wobei auch der Chorraum und der Zelebrationsaltar ihre heutige Gestalt erhielten. Am Pfingstsonntag 1996 konnte schließlich auch der umgestaltete Tabernakel aufgestellt und eingeweiht werden.

Adresse der Pfarrkirche:
Grüne Straße 34 b
33175 Bad Lippspringe

Innenansicht der St. Marienkirche Bad Lippspringe