Info

Dekanat

Seit Beginn des Jahres hat das Dekanatsbüro Paderborn ein neues Zuhause. Nach Abschluss der Baumaßnahmen im Südflügel des Theologenkonvikts an der Leostraße 21, konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dekanats nun ihre neuen Büroräume beziehen.
Nach dem Stress des Umzugs, der von der Leostraße 9 in die Leostraße 21 zwar nur wenige Hundert Meter betrug, aber trotzdem mit viel Arbeit und Stress einherging, war dann die Freude über die modernen, hellen Räume riesig.
„Vorher hatte unser Besprechungsraum gar keine Fenster und damit auch kein Tageslicht, jetzt besteht unser Besprechungsraum nur aus Fenstern“, scherzte Dekanatsreferent Rainer Fromme über den neuen Mittelpunkt des Dekanatsbüros.
Zur ersten Konferenz trafen sich dann die Mitglieder des erweiterten Dekanatsteams um Dechant Benedikt Fischer und prüften den neuen Besprechungsraum auf seine Konferenztauglichkeit. „Man sieht von außen alles, aber man hört absolut gar nichts“, befand Dechant Benedikt Fischer und fügte lachend hinzu: „Das ist die neue Transparenz, von der das Zukunftsbild spricht“.
Zukünftig soll der neue Konferenzraum regelmäßig für Tagungen und Sitzungen der Gremien und Arbeitskreise des Dekanates genutzt werden. Für kleinere Besprechungen stehen im Foyer Stehtische und Hocker bereit, die einladen sollen bei einem Kaffee ins Gespräch zu kommen.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dekanatsbüros freuen sich daher über jeden Besuch.
Die Öffnungszeiten und die Erreichbarkeit des Dekanatsbüros haben sich durch den Umzug nicht verändert. Das Büro ist weiterhin von montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und montags bis donnerstags von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr besetzt. Telefonisch zu erreichen ist das Sekretariat wie bekannt unter 05251/21502.

Sind begeistert von den neuen Büroräumen: v.l. Dekanatsreferent Rainer Fromme, Dekanatssekretärin Christiane Meyer, stellv. Dechant Pfarrer Georg Kersting, Dechant Benedikt Fischer, stellv. Dechant Pfarrer Dr. Andreas Schottek, Praktikantin Franziska Wendt, Dekanatsreferentin für Jugend und Familie Theresa Bartz, Dekanatssekretärin Nicole Müller-Kipshagen